The Philosophy of Computer Games, 8.-10. Mai 2008

[ This text is only available in German. ]

Als dritter Teil einer Reihe wird die diesjährige internationale Konferenz “The Philosophy of Computer Games” vom Donnerstag, den 8. bis Samstag, den 10. Mai 2008 an der Universität Potsdam stattfinden. Drei Tage lang werden auf der interdisziplinären Tagung Computerspiele aus verschiedenen Perspektiven diskutiert. Neben den Pionieren der Computerspielforschung Ian Bogost und Jesper Juul werden zahlreiche namhafte internationale Forscher sprechen.

Als besonderes Highlight der vom Medienboard Berlin-Brandenburg geförderten Tagung wird am Freitag, den 9. Mai 2008, ab 18.00 Uhr, im Audimax der Uni Potsdam das Open Worlds Panel zum Thema online Welten gehalten. Nach der Eröffnungsrede des „Multi User Dungeon“ (M.U.D.) – Erfinders Richard Bartle werden lokale und internationale Vertreter der Industrie und Forschung über die Zukunft und Entwicklung offener virtueller Welten diskutieren.

Die Veranstaltung ist gemeinsamer Programmpunkt der Konferenz „The Philosophy of Computer Games“, der „Deutschen Gamestage“ und der „6. Quo Vadis Entwicklerkonferenz”.

Universität Potsdam
Institut für Künste und Medien
Europäische Medienwissenschaft
Am Neuen Palais 10

D-14469 Potsdam
Fon: +49 177 4665360
presse (at) digarec.net
http://www.gamephilosophy.org

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *